Schutz- und Hygieneregeln im Haus der Begegnung / Datenschutzhinweise

 

  • Schutz- und Hygieneregeln

  • Im  „Haus der Begegnung“ gilt Maskenpflicht (Mund-Nasen-Bedeckung) bis zum Saal
  • Wartet bitte vor dem Haupteingang bis die Lehrkraft Euch zum Unterricht abholt 
  • Die Lehrkraft bringt Euch wieder nach der Stunde zum Haupteingang zurück.
  • Der ausreichende Abstand von 1,5 Metern zu anderen Personen ist stets einzuhalten
  • Vor dem Unterricht die Hände gründlich (30 sec.) mit Seife waschen
  • Befolgt bitte die Schutzmaßnahmen der Lehrkraft (z.B. Schutzmasken, Abstand einhalten, Markierungen beachten  usw.) 
  • Beim Gruppenwechsel bitte das Öffnen der Türe der Lehrkraft überlassen
  • Weitere Schutzmaßnahmen:

  • Zwischen jedem Gruppenwechsel wird der Raum von der Lehrkraft gelüftet
  • Die Türen zu den Toiletten bleiben geöffnet, Seife und Papierhandtücher sind in ausreichender Menge vorhanden.
  • Die Kontaktflächen (Tische, Stühle, Handläufe und Türklinken) werden vom Lehrer regelmäßig desinfiziert.
  • Zugangssicherung:

    Keinen Zutritt haben Personen, auf die mindestens eines der folgenden Merkmale zutrifft:

  • positiv auf SARS-CoV-2 getestet oder als positiv eingestuft bis zum Nachweis eines negativen Tests (i. d. R. durch den AMD),

  • vom Gesundheitsamt aus anderen Gründen (z. B. als Kontaktperson Kat. I) angeordnete Quarantäne für die jeweilige Dauer,

  • nach Rückkehr von einem Auslandsaufenthalt oder einer besonders betroffenen Region im Inland ab 72 Stunden für die Dauer von 14 Tagen.

  • Auch anderweitig erkrankten Schüler*innen ist die Teilnahme am Präsenzunterricht nicht gestattet.

  • Die Lehrkraft ist verpflichtet, bei Erkältungssymptomen von Schüler*innen den Unterricht nicht zu erteilen.

Datenschutzhinweise 

Zum Zwecke der Nachverfolgbarkeit im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie werden Ihre Kontaktdaten in einer Liste vermerkt.

Wir bitten Sie, die Chorleitung telefonisch unverzüglich zu informieren, falls bei Ihnen oder innerhalb Ihres Hausstandes Krankheitssymptome auftreten oder eine Corona-Infektion festgestellt wird. 
Im Falle einer Corona-Infektion eines Kindes, mit dem Ihr Kind während der Probenarbeit in Kontakt war, wird die Chorleitung auf Sie zukommen, da ggf. Ihre Kontaktdaten an das örtliche Gesundheitsamt weitergegeben werden müssten.
Zu diesem Zweck gespeicherte personenbezogenen Daten und Listen von Teilnehmern/innen an Chorproben werden nach drei Wochen vollständig gelöscht.